Montag, 23. April 2012

Ein Stammtisch, ein Kaffee, noch ein Seminar und viele Umarmungen

Die Woche war doch auch mal ziemlich nett. Im Klavierunterricht habe ich mit dem Pedal angefangen, vom Chor aus hatten wir ein Konzert und von YFU ein Treffen und ein Seminar und beim Stammtisch war ich auch noch.

Aber der Reihe nach: Zum Stammtisch am Donnerstag wollte ich eigentlich erst gar nicht gehen (ihr wisst ja, wie ich Bars liebe, vor allem solche ohne Rauchverbot), aber dann hatten wir nicht genug Teilnehmer fürs Seminar und Gastfamilien sowieso noch nicht, also dachte ich, ich gehe mal hin und mache Werbung. Und das habe ich auch ziemlich effizient hin bekommen -- fragt die beiden YFUler, die dabei waren. Wir haben eine halbe Sprachkursfamilie und anderthalb Colored-Glasses-Teamer gefunden.

Am Freitag war dann unser (etwas spätes) Osterkonzert vom Chor aus. Ich habe nicht mitgesungen (gell, sie haben ja kein Kleid für mich), aber jede Menge Videos gemacht (die ich euch nicht zeigen darf), und danach dem Oktett "OctaVoice" zugehört, die Pop-A-Cappella gesungen haben. Ziemlich beeindruckend. Genau wie die anschließende Kakaphonie an bulgarischen Stimmen, mit Jargon und Singen und klirrendem Besteck und Kopfschmerzen vermischt... es war ziemlich frustrierend. (Wir sind essen gegangen.) Ich hab echt praktisch nichts verstanden.

Am nächsten Tag war es dann auch erst etwas frustrierend, dass zu meinem geplanten YFU-Event (Free Hugs, dann Starbucks) erst mal niemand kam -- nur der Regen. Später waren aber wenigstens meine beiden Kollegen und eine Colored-Glasses-Teamerin noch da und wir haben einen Kaffee getrunken (bzw. heiße Schokolade, Cappucino, was auch immer) und gequatscht und Fotos gemacht, à la, "Tut mal so, als ob ihr Spaß habt."



Anschließend habe ich noch richtig geniale Tasche von Zona Urbana abgeholt (danke an meine Oma für das Geld dafür) und wir sind ums NDK spazieren gegangen, waren bei KFC und... na ja, das war's. Sehr cool. Hat Spaß gemacht. Ihr seid toll!

Am Sonntag musste ich früh aufstehen: Um 9 Uhr fing unser aktuellstes Colored-Glasses-Seminar an. Leider hatten wir nur fünf Teilnehmer, aber es war trotzdem sehr schön; eine super Arbeitsatmosphäre und viel Spaß hatten wir.



Statt um 18 Uhr waren wir schon um 17 Uhr fertig und wir beschlossen spontan, noch Free Hugs zu verteilen. Wir sind bestimmt 6 km gelaufen, aber das war es mehr als wert. Ich glaube, ich habe in vier Stunden mehr Leute umarmt als in den letzten vier Monaten. Das sollte ich wirklich mal öfter machen.


Das schönste Erlebnis war, wie eine von uns (wir haben unterwegs zwei Zehntklässlerinnen getroffen und sie einfach mitgenommen) einen grimmig dreinschauenden Sicherheitsmann umarmt hat und er so richtig gelächelt hat. Made my day.

Überhaupt war das Wetter schön, die Leute glücklich, alle gesund und zufrieden -- der perfekte Abend. Wenn man mal von den verrückten Skinheads absieht, die uns auf dem Rückweg angepöbelt haben. Aber davon lassen wir uns nicht die Laune verderben.


Alles Liebe,
Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen