Montag, 17. Oktober 2011

Die Dinge kommen so langsam in Gang...

Kaum zu glauben, dass ich schon fast genau einen Monat hier bin und die Dinge gerade so anfangen, ins Rollen zu kommen.

Beispiel Sprachkurs: Seit Wochen versuchen wir, alle Freiwilligen in Sofia zusammen zu kriegen, um den Sprachkurs machen zu können. Jetzt haben sich endlich drei von vier getroffen und heute war unsere erste Stunde. Wir werden insgesamt 100 Unterrichtseinheiten à 40 Minuten haben und davon 9 pro Woche. Bis Weihnachten sollten wir dann damit fertig sein. Heute haben wir nur über das Alphabet und die Aussprache geredet, aber mal sehen, was noch so kommt -- unser Lehrer sagte, der Unterricht würde sehr praxisorientiert werden.

Im Moment kommt es mir aber sowieso vor, als würde ich sprachlich einen "Wachstumsschub" haben. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass ich jetzt bei I. und ihrem Mann wohne und dort viel Bulgarisch höre, z. B. auch in den Nachrichten. Gestern haben wir I.s Schwiegereltern und Schwägerin besucht und dort habe ich auch ziemlich viel verstanden, als sie sich unterhalten haben. Ziemlich cool!

Auf der Arbeit rekrutieren wir gerade Teamer, die in diesem Schuljahr die Colored-Glasses-Workshops durchführen. Bisher haben sich schon 16 verbindlich angemeldet (das ist viel!). In zwei Wochen ist unsere Schulung und ich freue mich schon sehr drauf, die zukünftigen Teamer kennenzulernen und die Workshops mit ihnen durchzugehen. Das Seminar wird auch auf Deutsch sein, d. h. diesmal verstehe ich sogar was.

Ansonsten war die letzte Woche ziemlich normal. Dienstag hatte ich frei und hab mich abends mit den anderen Freiwilligen getroffen, Donnerstag war Klavierunterricht und ein YFU-Volunteer-Evening zum Thema ÖA, und Freitag dann noch mal so ein Abend. Am Wochenende habe ich vor allem gefroren. (Heute Morgen waren es 2 °C, ist das zu glauben?!)

Fröstelnde Grüße aus Sofia,
Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen